Andreas Kieling Hund Cleo Tot

Andreas Kieling Hund Cleo Tot
Andreas Kieling Hund Cleo Tot

Andreas Kieling Hund Cleo Tot | Andreas Kieling ist ein bundesweit bekannter deutscher Tierfilmer. Der gebürtige Thüringer lebt heute mit seiner Familie in der Eifel. Der Hof von Andreas Kieling wurde von Renate Schönfelder besucht. Zumindest rechtfertigen seine Erfahrungen mindestens zwei Leben. Er wurde auf der Flucht aus der DDR erschossen, verbrachte viele Jahre in Alaska, umgeben von Grizzlybären, doch ausgerechnet ein Wildschwein verletzte ihn schwer. Andreas Kieling gilt heute als einer der renommiertesten Tierfilmer Deutschlands.

Stimmt, es war alles andere als einfach. Ich hatte ein Wasserfahrzeug gemietet und war in den Katmai-Nationalpark geflogen. Der Pilot schloss mit folgender Aussage: »Für den Rest der Woche ist Regen angesagt. Viel Freude! Dann verschwindet er wieder. Ich habe mein Zelt während des Regens auf- und abgebaut. Es ist eine Woche her, seit es angefangen hat. Alles war zerfetzt: meine Robe, mein Schlafsack und meine Kamera.

Nein, diese Szene hat mich wirklich umgehauen. Da sich die Feuchtigkeit in den Objektiven der Kamera verdichtete, erhielten die Bilder einen leichten Glanz. Erst als ich in die Eifel zurückgekehrt war, fing meine Kleidung wieder an zu faulen.

Warum kann Andreas Kieling so nah an die Tiere herangehen? „Weil ich deinen Geist mit meiner Essenz erfüllt habe.“ Wenn der Thüringer nicht gerade unterwegs ist, um Gorillas oder Elefanten zu beobachten, lebt er mit seiner Familie und Hund Cleo in Hümmel in der Eifel. Seine “Anlaufstelle” ist die kleine Stadt.

Andreas Kieling Hund Cleo Tot
Andreas Kieling Hund Cleo Tot

Meine Definition von Wildnis ist sehr persönlich, da ich viele Jahre in Kanada und Alaska gelebt habe. Wo ist meiner Meinung nach eine Region, in die der Mensch nicht seine Hand gelegt hat. Solche Gebiete sind in Deutschland sehr selten. Dazu gehören unter anderem Moorlandschaften, Alpenregionen und das Wattenmeer, das größte Schutzgebiet des Landes. Dort verwandelt sich die Landschaft alle 12 Stunden.

Wenn Sie mich zu einer der zwanzig Locations begleiten würden, die wir für „Durchs wilde Deutschland“ ausgewählt haben, würden Sie oft über diese fantastische wilde Natur staunen.

Andreas Kieling Hund Cleo Tot
Andreas Kieling Hund Cleo Tot

Ich hatte Wildnis direkt hinter unserem Dorf zur Verfügung – für meine damalige Perspektive. Ein dicht bewaldetes Tipi mit Fröschen, Fischen, Weichtieren, Vögeln und Etikett. Außerdem war ich auf einer kleinen Insel in einem Fluss namens Saale. Das war meine Wildnis, Robinson-Crusoe-Land. Ich habe eine Floss gebaut und benutze sie, um die Saale zu umrunden. Dort habe ich mich als Kind sehr befreit und wild gefühlt.

%d bloggers like this: