Web Analytics Made Easy - Statcounter

Carsten Köthe Krankheit

Spread the love

Carsten Köthe Krankheit;- Carsten Kothe, 56 Jahre alt, wird sich immer wieder an diesen besonderen Anlass erinnern. Der Radio-DJ teilte die Nachricht mit, dass bei ihm im „Frühstücksclub“ der RSH Krebs diagnostiziert worden war, kurz bevor er die Ankündigung veröffentlichte. Tragischerweise ist seine Frau Miriam, die 44 Jahre alt ist, ebenfalls an Krebs leidet und sich im Endstadium der Krankheit befindet, nicht so bekannt wie ihr Ehemann. Laut der Website KN-Online sind Chemotherapie und das Mikrofon in eine leidenschaftliche Romanze verwickelt.

Carsten Köthe Krankheit
Carsten Köthe Krankheit

Am 16. Januar 2014 teilte er den Hörern seiner Radiosendung „Frühstücksclub“ mit, dass bei ihm Krebs diagnostiziert worden sei und dass der Abschluss seiner Chemotherapie bevorstehe. Er kämpft ständig mit rezidivierender lymphatischer Leukämie. dass der Krebs nicht geheilt werden kann, obwohl es Behandlungen dafür gibt

Im Laufe des Wochenendes durchlebten die Bewohner von Sylt ein tiefes Gefühl von Trauer und Verlust. Denn Miriam Kothe, die Redakteurin von R.SH, ist dort an einer schrecklichen Krankheit gestorben. Sie hatte ihr Bestes gegeben, um ein Heilmittel für ihren Krebs zu finden, aber sie war mehrere Jahre lang erfolglos geblieben.

Am Samstag hat ein bekannter Radio-DJ namens Carsten Kothe ein Bild von ihr auf seinem Instagram-Account namens „R.SH auf Sylt“ hochgeladen. Zu dem Bild gehörte der Satz „Miri“ und ein graues Herz. Zu sagen, dass viele schockiert waren, wäre eine Untertreibung.

Kothe erklärte gestern um 8.45 Uhr im „Breakfast Club“ der RSH: „Auch ich teile jetzt das Schicksal so vieler Schleswig-Holsteiner: Ich kämpfe gegen den Krebs und werde mich auf Anraten der Spezialisten ganz auf meinen Kampf im nächsten Monate.” Kothe kämpft jetzt gegen den Krebs.

Der 51-Jährige, der in den letzten zwei Jahrzehnten als Moderatorin einer Morgensendung gearbeitet hat, sagte, dass „alles Zeitverschwendung“ sei. Die Nachricht, dass bei Koethe chronische lymphatische Leukämie diagnostiziert worden war, kam für alle in seiner unmittelbaren und erweiterten Familie (CLL) überraschend. ein Zustand, der sich in den meisten Fällen als Krankheit manifestiert, die sich allmählich im ganzen Körper ausbreitet. Vor Beginn des neuen Jahres hatte er keine Probleme gehabt.

Seine Ärzte sind jedoch zu einem anderen Schluss gekommen und raten ihm nun zur Immun-Chemotherapie als Therapie der Wahl. Es wird erwartet, dass die Behandlung über einen Zeitraum von sechs Monaten dauern wird. “Damit sollten die zahlreichen Lymphknoten um meinen Körper weg sein”, wird der in Ratzeburg geborene und aufgewachsene Kothe zitiert. Es gibt jedoch Behandlungen für die Krankheit. Das erweckt den Eindruck, dass die Dinge eine andere Wendung nehmen könnten. “Vielleicht erst nach fünf Jahren”, sagte der Moderator kühn.

Die an Brustkrebs erkrankte Miriam Kothe und ihr ebenfalls an Krebs erkrankter Mann haben gemeinsam ein Buch über ihren gemeinsamen Umgang mit der Krankheit geschrieben. Darin geben sie Betroffenen und den Menschen, die sich um sie kümmern, Orientierung.

R.SH feierte Weihnachten mit einer jährlichen Spendenaktion, die sie “Carsten Kothe hilft helfen” nannten. bis 2015. So bekundeten Zuhörer ihre Unterstützung für den Ausbau der Kinderkrebsstation an der Universität Kiel und der Kinderchirurgischen Abteilung an der Universität zu Lübeck. Beide Einrichtungen befinden sich in Deutschland.

So brachte die Aktion 2004 285.820 Euro und zuletzt im Vorjahr 241.000 Euro für Wohnungen für Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft ein.

Carsten Köthe Krankheit
Carsten Köthe Krankheit

Als direkte Folge der Hilfsaktion „Carsten Kothe hilft hilft“ wurde 2015 die „R.SH hilft helfen Stiftung“ gegründet. Als neuer Vorsitzender des Kuratoriums wurde Carsten Kothe gewählt. Bisher konnte die Stiftung nur einmal im Jahr soziale Projekte und Einrichtungen in Schleswig-Holstein fördern. Dank der Unterstützung der R.SH-Hörer ist dies jedoch nicht mehr der Fall.

Als Miri 2008 die Nachricht erhielt, dass sie Brustkrebs hat, fühlte ich mich völlig hilflos. Unmittelbar nach der Diagnose wurde sie zur Operation auf den Operationstisch gebracht, und bevor ich richtig verstanden hatte, was vor sich ging, erhielt sie bereits ihre erste Chemotherapie. Als mein Krebs entdeckt wurde, begann ich erst nach Ablauf von zwei Jahren mit der Behandlung.

Wir hatten den Vorteil, dass wir vorher damit vertraut waren, wie die zu erledigenden Aufgaben zu erledigen sind. Ohne dass ich ein Wort sagen musste, konnte Miri feststellen, wie ich mich fühlte. Als ich morgens zum ersten Mal die Toilette betrat, nachdem ich die Treppe hinuntergegangen war, wurde mir übel und ich übergab mich prompt. Als sie diesen Punkt erreichte, wurde ihr plötzlich klar: „Hoppla.“ Kaffee und Chemotherapie sind zwei Dinge, die zumindest vorerst zusammen vermieden werden sollten.

Vor Beginn meiner Behandlung wurde Miri ein Lymphknoten entfernt und sie musste sich dann einer Bestrahlung unterziehenationstherapie. Mein Leiden hatte ein unerträgliches Ausmaß erreicht, so dass meine Familie und ich die exekutive Entscheidung trafen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und den Beginn meiner

Carsten Köthe Krankheit
Carsten Köthe Krankheit

Chemotherapie um eine Woche zu verschieben. R.SHs Freundin und Mitarbeiterin Miriam Kothe, die seit langem gegen den Krebs kämpft, ist kürzlich verstorben. SIE waren eine unschätzbare Bereicherung für das Team von R.SH, und Ihre Partnerschaft mit Carsten passte perfekt zu dem, was wir von den Mitarbeitern von R.SH erwarteten.

%d bloggers like this: